Schöhnheitsmasken

Bild von tom

Wer schön sein will muss leiden. Ein altbekanntes Sprichwort. Das muss aber nicht immer so sein. In der heutigen Zeit ist die Haut vielen Umweltgiften ausgesetzt. Um gut auszusehen gibt es viele Mittel und Wege unter anderem kann man sich eine Maske aufs Gesicht legen. Angefangen bei Cremes bis hin zu Pflegeölen, kann man einfach mal die Kühlschranktür aufmachen und gucken was es da zu finden gibt. Man kann die Gesichtsmaske auch ganz einfach selber machen.

 

Tipps für Schönheitsmasken

Angefangen bei einer Honigmaske, die sorgt für zarte und geschmeidige Haut. Man nimmt ein Schälchen und mischt Eiweiß mit einem Teelöffel frischen Zitronensaft und einen Teelöffel Honig unter und verrührt alles. Danach kann man diese Maske ganz einfach auf das Gesicht auftragen. Dann einfach 20 Minuten einwirken lassen und später mit lauwarmem Wasser abwaschen. Als zweiten Tipp gäbe es dann immer noch den altbekannten Klassiker: die Gurkenmaske. Menschen mit unreiner und fettiger Haut ist diese Art der Maske sehr zu empfehlen. Damit die einzelnen Scheiben nicht wegrutschen, kann ein sauberes Gesichtstuch oder eine Papierserviette benutzt und darüber legen. Man die Gurke auch pürieren und als breiige Masse auf dem Gesicht verteilen. Wie bei der Honigmaske, lässt man die Gurkenmaske einfach 20 Minuten auf der Haut und nimmt sich danach mit einem Papiertuch vollständig ab. Gerade für Menschen die das Gefühl haben ihrer Augenpartie was Gutes zu tun, ist die Gurke der Klassiker.

Alles Banane!?

Wenn man eine Banane im Haus hat, kann es zur Abwechslung auch einmal mit einer Bananenmaske ausprobieren. Es ist eine exotische Frucht für die empfindliche Haut.Auch hier ist die Zubereitung einfach: man zerdrückt eine reife Banane mit einer Gabel und fügt zwei oder drei Esslöffel frischer Sahne dazu, danach trägt man die Maske auf. Auch hier einfach nach etwa 20 Minuten Einwirkzeit die Maske vorsichtig mit einem feuchten Gesichtstuch abnehmen. Alternative kann man die Maske auch mit anderen frischen Obstsorten, zum Beispiel mit Erdbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren aus dem Garten hergestellt werden.

Falten einfach wegbügeln

Für diejenigen, die mit Fältchen zu kämpfen haben kann man es mal mit einer Eigelbmaske versuchen. Im ersten Moment scheut man sich davor sich ein rohes Eigelb ins Gesicht zu schmieren, ist aber gesünder und günstiger als jede Antifältchencreme. Auch hier ist die Zubereitung total einfach: man nimmt ein Eigelb, fügt einen Teelöffel frischen Zitronensaft und einen guten Schuss frischer Sahne dazu. Vermischen das Ganze und wartet wieder 20 Minuten. Danach sollte man die Maske mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Noch keine Bewertungen vorhanden