Nagelkosmetik

Bild von tom

Schritt 1 der Nagelkosmetik: Reinigung Bei der Nagelkosmetik sollten Finger und Nägel sauber und fettfrei sein.Ein Handbad macht die Nägel zudem geschmeidig und zart.Füllen Sie dazu eine flache Schale mit lauwarmem Wasser und geben Sie flüssige Handseife dazu.Im Drogeriemarkt erhalten Sie auch speziell entwickelte Pflegeprodukte, die wichtige Nährstoffe und Mineralien enthalten.Legen Sie beide Hände für etwa 10 Minuten in das Handbad. Schritt 2 der Nagelkosmetik: Feilen Um die Nägel nach richtiger Nagelkosmetik zu kürzen, greifen Sie zunächst zur Nagelschere.Bringen Sie Ihre Nägel auf die gewünschte Länge und achten sie darauf, den Nagel an den Seiten nicht zu kurz zu schneiden, damit er nicht einwächst. Um die Fingelnägel in eine gleichmäßige Form zu bringen, verwenden Sie nun eine Feile die Sie stets in eine Richtung bewegen, um dem Nagel nicht zu schaden.Niemals hin und her rubbeln.Glasfeilen sind besonders für die Nagelpflege geeignet da sie sich gegenüber Papierfeilen nicht abnutzen und dabei weniger nagelschädigend sind als Metallfeilen. Schritt 3 der Nagelkosmetik: Nagelhaut entfernen Tragen Sie mit einem Pinsel den Nagelhautentferner besonders an den Rändern des Nagels auf.Nach wenigen Sekunden lässt sich die Nagelhaut mit dem sogeannten Hufstäbchen zurück schieben.Beides ist im Drogeriehandel erhältlich. Schritt 4 der Nagelkosmetik: Pflege Bevor Sie zur Nagelkosmetik einen pflegenden oder farbigen Lack auftragen, säubern Sie die Fingernägel nochmals von Feilenstaub und Rückständen.Ein Alkoholtuch eignet sich am besten.Tragen Sie den Lack sauber und dünn auf und beginnen Sie den Pinsel immer von Beginn bis zur Nagelspitze zu führen.Bei trockenen Rändern am Nagelbett hilft ein Nagelöl, dass Sie zusätzlich außerhalb des Fingelnagels auftragen.

Noch keine Bewertungen vorhanden