Kompaktpuder

Bild von tom

Der Puder - ein Must Have!
Ein Kompaktpuder kann der perfekte Abschluss für ein zauberhaftes Makeup sein. Es gibt zahlreiche Produkte und vielfältige Anwendungsmöglichkeiten im Bereich vom Kosmetik Puder, spielen Sie doch einmal damit. Ob kompakt oder lose, transparent oder getönt, matt oder schimmernd - mit Kosmetik Puder können Sie zaubern.

Ein Kompaktpuder eignet sich vor allem zum Fixieren des Makeup.

Funktionen des Puders
Durch den Kompaktputer wird das Makeup haltbarer. Doch natürlich können Sie ein Kosmetik Puder auch ohne Foundation auftragen, um den Weichzeichnereffekt für sich zu nutzen. Matte Produkte eignen sich für den Büroalltag oder wenn Sie Ihr Understatement unterstreichen möchten. Für den Healthy Glow verwenden Sie schimmernde Kompaktputer. Aber vorsicht, grobe Glitzerpartikel eignen sich höchsten für den Karneval.

Der Glamour - Look
Achten Sie darauf, dass die schimmernden Pigmente fein vermahlen sind und, dass der Kompaktpuder in sich strahlend ist. Damit können Sie einen glamourösen Look für den großen Abendauftritt zaubern. Dezent aufgetragen wirkt Schimmerpuder dagegen sehr natürlich. Sie bringen Ihr Gesicht zum Strahlen wie nach einem Strandspaziergang. Solch einen natürlichen Look können sie, vor allem im Sommer, noch zusätzlich durch Sonnenpuder unterstreichen. Tragen Sie den Puder dazu wie ein Rouge sanft auf die Wangen und zusätzlich auf die Sonnenterassen (Stirn, Nasenrücken und Kinn) auf.

Puder ist nicht gleich Puder!
Mit so einem Kosmetik Puder sehen Sie erholt und frisch aus, wie direkt aus dem Urlaub. Sonnenpuder ist in unterschiedlichen Terracotta-Tönen erhältlich. Bei blassem Teint sollten Sie zu einer hellen Nuance beim Kompaktpuder greifen, um natürliche Effekte - wie von der Sonne geküsst - zu erzielen. Eine weitere Variante ist farbiger Kosmetikpuder. Greifen Sie zu Kosmetik Puder in gelb um fahlen Teint aufzufrischen, zu grün um rote Äderchen zu verstecken oder zu apricot um ihr Gesicht zum Strahlen zu bringen. Die kombination mehrerer Farben ist möglich. Um die Handhabung zu vereinfachen können Sie auf mehrfarbige Puder zurückgreifen, die kompakt oder zu Puderkugeln gepresst im Handel erhältlich sind.

Darauf achten!
Im Trend liegen Seiden- und Mineralpuder, die sich besonders fein auftragen lassen. Lose Kosmetik Puder lassen sich sehr gut dosieren, Kompaktpuder sind die idealen Begleiter für unterwegs. Achten Sie beim Puderkauf darauf, die Nuance auf Ihren Hautton abzustimmen, eine unpassende Farbe wirkt schnell unnatürlich. Und vorsicht, viele Puder dunkeln im Laufe des Tages nach. Das liegt nicht zuletzt daran, dass der trockene Kosmetik Puder im Laufe des Tages das Fett und die Absonderungen der Haut aufnimmt und sich dadurch verfärbt.

Den Puder richtig auftragen
Tragen Sie Kosmetik Puder am besten mit einem großen und weichen Puderpinsel auf. Entnehmen Sie etwas Kosmetik Puder und klopfen Sie den Pinsel dann auf der Dose oder dem Handrücken kurz ab, um überschüssigen Puder zu entfernen. Dann tragen Sie den Kosmetik Puder sanft auf das Gesicht auf. Durch das Einarbeiten mit kreisenden Bewegungen erzielen Sie ein natürliches Finish. Für unterwegs eignet sich der Auftrag mit einer Puderquaste, mit der Sie den Kompaktpuder sanft in die Haut einklopfen sollten. Verschmiltz der Kosmetik Puder mit der Haut, zaubern Sie einen unvergleichlichen Teint in ihr Gesicht.

Noch keine Bewertungen vorhanden