Hochzeits Make Up

Bild von tom

Das perfekte Makeup für den schönsten Tag im Leben
Am Hochzeitstag sollte wirklich alles perfekt sein, das Hochzeitskleid, die Frisur und nicht zu vergessen das Make Up. Diese sollte eher nicht zu kräftig ausfallen. Je nach Farbe des Kleides, oder auch dem Brautstrauß, kann das Hochzeits Make Up darauf abgestimmt sein. Um ganz sicher zu gehen, ob das Make Up perfekt ist, sollte es ein oder zwei Tage vor der Hochzeit ausprobiert werden. Nicht immer ist es besser, wenn man sich selber schminkt. Gerade am schönsten Tag des Lebens sollte das Make Up professionell aufgetragen werden. Hier ist man mit einer Kosmetikerin gut beraten. Auch Friseure schminken zu solchen Alässen.

Unebenheiten abdecken
Kleine Schönheitsfehler wie, dunkle Augenränder oder eventuelle Hautunreinheiten werden mit einem Abdeckstift kaschiert. Dieser sollte mindestens eine Nuance heller sein als die Make Up Grundierung. Diese folgt dann im Anschluss. Flüssiges oder Creme Make Up, sollte immer mit einem Make Up Schwämmchen aufgetragen werden. So lässt sich das Hochzeits Make Up wesentlich leichter und ohne Ränder verteilen. Beim Auftragen der Grundierung sollten die Ohren, der Hals und das Dekolleté nicht vergessen werden, damit es hier keine Farbunterschiede gibt. Fixiert wird die Grundierung mit einem Puder, dieser Vorgang kann öfter wiederholt werden.

Das Finish
Überschüssiger Puder kann mit einem feinen Pinsel entfernt werden.So hält das Hochzeits Make Up den ganzen Tag und ist auch am Abend immer noch perfekt. Die Augen sollten mit zarten Tönen geschminkt werden. Bei Schlupflidern muss beachtet werden, dass am unteren Rand des Augenlides ein heller Ton aufgetragen wird und zum oberen Rand hin ein etwas kräftiger Farbton dazukommt. So werden Schlupflider perfekt kaschiert. Wenn die Blumen im Brautstrauß nicht zu kräftige Farben aufweisen, kann sich das Augen Make Up hier wiederfinden. Die Wimpern werden schwarz getuscht, um ihnen Volumen zu geben. Der Lippenrand wird mit einem Konturenstift nachgezeichnet und eventuell korrigiert. Der Konturenstift eignet sich auch zum Ausmalen der gesamtem Lippen, da er wesentlich länger hält. Um den Lippen Glanz zu verleihen, kann ein farbloser Lipgloss benutzt werden.

Rouge nicht vergessen
Zum Schluss werden die Wangen durch ein zartes Rouge betont. Hier sollte auf die Gesichtsform geachtet werden. Rundes Gesicht, Rouge am unteren Wangenknochen auftragen. Bei einem schmalen Gesicht das Rouge am oberen Wangenknochen auftragen. Fertig ist die Braut für den schönsten Tag in ihrem Leben!

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)