Gesichtspflege

Bild von tom

GesichtspflegeGesichtspflege - das A und O der Schönheit
Eine gewisse Zeit pro Tag räume ihr die meisten Frauen (und viele Männer!) ein, speziell ab einem gewissen Alter - der Pflege des Gesichts.Schließlich ist unser Gesicht eine Art Aushängeschild und soll natürlich möglichst lange möglichst gut aussehen. Für die Gesichtspflege gibt es vielfältige Möglichkeiten – von der großen Palette der Pflegeprodukte bis hin zu Methoden wie Gesichtsmassagen oder Dampfbädern. Die Pflege des Gesichts richtet sich nach dm Hauttyp (trocken, fettend, jung oder reif, allergiegefährdet, empfindlich oder unrein) und sollte jeden Morgen mit der entsprechend geeigneten Reinigung beginnen (und jeden Abend, vor dem Schlafengehen und dem Auftragen des Nachtpflegeprodukts damit enden). 

Reinigung für die Schönheit
Hierfür stehen Reinigungsemulsionen, Reinigungsmilch (oft mit Fruchtsäurenkomplex), Waschgels oder –emulsionen, und Gesichtswässer zur Verfügung.So geklärt sollte nun die ebenfalls dem Hauttyp entgegenkommende Tagespflegecreme aufgetragen werden, um den Bedürfnissen der jeweiligen Gesichtshaut zu entsprechen.Abgesehen vom Hauttyp sollte auf die jeweilige Jahreszeit geachtet werden – Feuchtigkeitsprodukte sind in der kalten Jahreszeit wenig ratsam, fetthaltigere Cremes sind wegen der niedrigeren Temperaturen hier besser geeignet, und im Sommer sollte immer UV-Schutz vorhanden sein, der allerdings inzwischen in den meisten Tagespflegeprodukten enthalten ist. Nach der abendlichen Reinigung sollte geeignete Nachtpflege verwendet werden, der von den Herstellern meist ein „regenerierender“ Effekt zugeschrieben wird.In Nachtpflegeprodukten, speziell in denen für reifere, zu Falten neigender Haut, sind meist mehr Öle und Fette enthalten als in der Tagespflege, die ja für den optischen Effekt auch einen mattierenden Effekt haben soll.

Jede Haut ist anders
Bei Produkten für eher unreife und fettende Haut wird bei Nachtcremes oft auf den sogenannten „klärenden Effekt“ hingewiesen. Abgesehen von diesem Standardprogramm für jeden Tage gibt es natürlich noch besondere Pflegeprogramme wie Reinigungs- oder Pflegemasken und –packungen oder Peelings, die nur wenige Male pro Woche angewendet werden müssen bzw.können.Auch Dampfbädern und Gesichtsmassagen wird eine hautpflegende Wirkung zugeschrieben.Viele Frauen gönnen sich auch einen mehr oder weniger regelmäßigen Besuch im Kosmetikstudio, wo Fachkräfte besondere Reinigungstechniken für verstopfte Poren oder auch Gesichtshaarentfernungen vornehmen können. Das wichtigste ist und bleibt aber wohl die regelmäßige, konsequente Pflege zu Hause, um die schöne Struktur der Gesichtshaut möglichst lange zu erhalten.

Nicht nur das Gesicht will gepflegt sein

Wer sein Leben lang einen schönen, gepflegten und gesunden Körper haben möchte, muss ihn auch entsprechend pflegen. Zunächst ist da erst einmal die Einstellung und das Wissen notwendig, dass dies nicht so ganz im Selbstlauf geht, sondern man dafür auch etwas tun muss. Dann wohnt in einem gesunden Körper auch ein gesunder Geist und umgekehrt. Zur richtigen Pflege gehören natürlich unbedingt tätliche Bewegung, Laufen und möglichst auch etwas Gymnastik. Eine richtige Pflege des Körpers muss natürlich auch unterstützt werden durch eine Vitamin, Ballaststoff- und Mineral- haltige Nahrung. Gegessen sollte mit Bedacht und in gesunden Maßen werden. Des öfteren sollte man seinen Körper mit einem Vollbad verwöhnen und besonders in den Wintermonaten eine Sauna besuchen, um dort auch den Wechsel von Heiß und Kälte unter der kalten Dusche oder in einem eiskalten Bassin zu praktizieren. Man sollte den Körper auch des öfteren mit einer Bürste gut massieren oder den Partner um eine Massage bitten. Der Körper verdient es, danach mit einer guten Lotion, mit Aloe Vera, Johannis Öl oder einem anderen Öl, das auf pflanzlicher Basis hergestellt wurde, eingerieben zu werden. Auch der Pflege der Fußnägel, Fingernägel und Haare sollte immer genügend Aufmerksamkeit gewidmet werden. Kieselsäure, Heilerde, Kletten Wasser, Birken Wasser, Brennnessel Wasser unterstützen eine gute Beauty-Pflege. Wichtiger noch als die Verwendung eines Shampoos auf pflanzlicher Basis sind regelmäßige Massagen der Kopfhaut und ein gutes Durchkämmen und Duschbürsten des Haars.
Den Hals sollte man besonders pflegend behandeln, denn gerade am Hals erkennt man des öfteren Falten, die nicht sein müssten. Die Brust sollte man auch des öfteren ein cremen und durch gymnastische Übungen straffen. Wer besonders schöne Zähne haben möchte, sollte sie täglich möglichst nach jedem Essen putzen. Natürlich müssen Schäden sofort vom Zahnarzt ausgebessert werden.

Das A und O der Gesichtspflege

Auch das Gesicht braucht natürlich regelmäßige Pfllege. Das tägliche Eincremen der Gesichtshaut sollte immer mit einer die Durchblutung der Haut anregenden Massage verbunden sein. Die Augen sollten nie über strapaziert werden. Zu vieles Fernsehen schadet der Schönheit. Statt dessen sollte man sich lieber einmal in den Sessel zurück lehnen, das Licht löschen, die Augen schließen und sich etwas besonders Schönes vorstellen. Dieses Bild nehmen Sie dann mit in den Schlaf, der so besonders erholsam sein wird und am nächste Morgen mit in den Tag, auch auf die Arbeit. Und auch andere werden davon angenehm berührt sein, wie entspannt und locker Sie Ihre Arbeit anpacken.

Gesichts- und Schönheitspflege

Die Gesichtspflege hat eine wesentliche Bedeutung bei der Schönheitspflege, denn das Gesicht lässt sich nicht verstecken und Ungepflegtheit wird hier für jeden anderen sofort sichtbar. Zudem ist die Gesichtspflege die Basis für ein schickes Make-up. Stimmt die Gesichtspflege nicht, dann kann man meist auch mit Farbe nichts erreichen. Daher wollen wir einmal betrachten, welche Bestandteile zu einer optimalen Gesichtspflege gehören. Für eine gute Gesichtspflege sollte man sich daher zwei Mal am Tag, morgens sowie abends vor dem zu Bett gehen, etwas Zeit nehmen.

Grundlage für die Gesichtspflege

Die Basis der Gesichtspflege ist zunächst einmal die Reinigung. Dafür gibt es unterschiedliche Produkte, zum Beispiel Reinigungsmilch. Diese wird auf das angefeuchtete Gesicht aufgetragen und anschließend mit viel lauwarmem Wasser abgespült. Diese Pflegemaßnahme sollte möglichst zwei Mal am Tag erfolgen. Das warme Wasser ist wichtig, wenn man im Anschluss weitere Pflegemittel verwenden will. Hat man nur schnell zwischendurch eine Reinigung vorgenommen, dann sollte man im Anschluss das Gesicht kalt abwaschen. Das kalte Wasser schließt die gereinigten Poren und verhindert, dass sofort wieder viel Dreck eindringen kann. Zudem lässt das kalte Wasser das Gesicht frisch wirken. Es ist allerdings nicht sinnvoll, kaltes Wasser zu verwenden, wenn man anschließend weitere Pflegeprodukte verwenden will, da dann nur noch eine schwache Wirkung wegen der verschlossenen Poren erzielt wird. Nach der Reinigung kann man am besten ein klärendes Gesichtswasser verwenden, welches am besten mit einem Wattepad aufgetragen wird. Es wirkt antibakteriell und reinigt damit auch noch einmal die Poren tiefgehend. Zudem sorgt es für einen schönen und frischen Teint. Das Gesichtswasser wird in der Regel nicht mehr abgewaschen. Danach kann dann eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen werden. Hier gibt es unterschiedliche Produkte für abends und morgens. Je nach Altersklasse werden verschiedene Cremes angeboten, etwa für junge und empfindliche Haut oder auch mit einer Anti-Falten-Formel.

Das Peeling

Eine weitere Maßnahme der Gesichtspflege ist ein Peeling. Dieses wird etwa zwei bis drei Mal wöchentlich nach der Reinigung aufgetragen und gründlich einmassiert. Die in der Peelingcreme enthaltenen Partikel rubbeln lose Hautschuppen ab, zurück bleibt nach dem gründlichen Abspülen eine ganz feine, zarte Haut. Weitere Maßnahmen der Gesichtspflege sind beispielsweise noch eine spezielle Feuchtigkeitspflege für die Lippen, meistens in einer Stiftform erhältlich, die auch an einen Lippenstift erinnert. Ebenfalls ist das Zupfen der Augenbrauen ein Teil der Gesichtspflege beziehungsweise natürlich auch ein Teil des Stylings.

Im Anschluss an eine gründliche Gesichtspflege kann morgens natürlich das Auflegen des Make-ups erfolgen. Welche Produkte man dabei verwendet, ist wiederum Geschmackssache. Abends erfolgt das Entfernen des Make-ups vor der Gesichtsreinigung und den weiteren Schritten der Gesichtspflege.

Noch keine Bewertungen vorhanden