Badeessenzen

Bild von tom

Wer liebt es nicht: eine Badewanne gefüllt mit wohlig warmen Wasser, versetzt mit wohlriechenden Essenzen und die Welt sieht schon ganz anders aus. Besonders nach anstrengenden und hektischen Arbeitstagen, aber auch bei allgemeiner Erschöpfung und Stress, bietet sich ein entspannendes Bad geradezu an, die Seele baumeln zu lassen und den Tag angenehm zu verabschieden. Dabei muss es nicht immer ein Bad aus Eselsmilch sein, das Popäa, die Gemahlin des römischen Kaisers Nero, so sehr liebte. Für ihr königliches Vollbad, war angeblich die Milch von hundert Eselinnen nötig. Mit den modernen Badeessenzen geht man viel sparsamer, aber auch wirkungsvoller um.

Reinigung oder Wellness?

Im Gegensatz zu früher, dient heute ein Vollbad weniger der Reinigung, sondern ist vielmehr ein exklusives Wellnessprogramm, das Körper und Seele ausgesprochen wohltut. Damit das Bad die gewünschte Wirkung hat, sollte man einiges beherzigen. Ganz wichtig ist dabei die ideale Temperatur: Eine angenehme und wohltuende Badetemperatur bewegt sich zwischen 35 und 38 Grad; die Badedauer sollte zwischen 15 und 20 Minuten liegen. Wohlriechende Badezusätze sorgen für ein besonderes Badeerlebnis. Bei einer großen Auswahl an unterschiedlichen Bade-Essenzen, fällt es oftmals schwer, das richtige Produkt auszuwählen. Sowohl bei konventionellen Produkten, als auch im Naturkosmetikbereich gibt es davon ein recht gutes und exklusives Sortiment. Egal ob Drogerie , Parfumerie oder Supermarkt in vielen Läden wird ein reichhaltiges Sortiment an Badeessenzen angeboten. Lassen Sie sich inspirieren und tauchen Sie ein in die Welt des duftendes Badeerlebnisses.

Was ist drin?

In den Badeessenzen sind hochwertige ätherische Öle enthalten, die erst im warmen Wasser ihre besondere Wirkung entfalten. Je nach Befindlichkeit lassen sich unterschiedliche Duftnoten gezielt einsetzen. Möchte man richtig schön relaxen, ist Lavendel besonders gut geeignet. Möchte man sich lieber erfrischen, wählt man stattdessen eine Zitrusnote. Aber auch verführerisch schmeichelnde Duftkompositionen wie Granatapfel-Grapefruit oder Kakao-Vanille sind sehr beliebt und garantieren ein außergewöhnliches Spa-Erlebnis. Die Kreativen unter uns, können sich natürlich ihre individuelle Badeessenz selbst herstellen. Dabei sollte man ein paar Tropfen seines bevorzugten ätherischen Öls mit Jojoba–Öl mischen und fertig ist der persönliche Badeduft. Von Zimt über Orange bis zu Ylang Ylang ist die Palette sehr groß und es lässt sich bestimmt der passenden Duft zu passenden Stimmung finden. Allerdings sollte man unbedingt auf sehr gute Qualität achten, also nur zu Produkten aus der Naturkosmetik greifen, um sich böse Überraschungen zu ersparen. Duftende Bade-Essenzen sind stimmungsaufhellend und eine Hommage an Körper und Seele.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 1 (1 Bewertung)